Frage&Antwort: Wie kriege ich mein Wasser aus dem Körper?

Frage: Hilfe, ich krieg mein Wasser nicht aus dem Körper! Ich war früher ziemlich dick und habe es geschafft, über 20 Kilo abzunehmen. So richtig wohl fühle ich mich allerdings immer noch nicht in meiner Haut und sehe manchmal total aufgedunsen aus. Mir scheint, das ist alles Wasser, das ich einfach nicht aus dem Körper raus bekomme. Seltsam finde ich auch, dass ich abends oft 3 Kilo mehr wiege als morgens. Ich trainiere 3 mal pro Woche ziemlich schwer mit Gewichten, aerobes Training mache ich kaum. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen! Johannes D., Erfurt

Antwort: Lieber Johannes, Dein Problem dürften andere Leser auch kennen. Wenn abends die Socken einen Abdruck auf den Fußfesseln hinterlassen, dann ist eindeutig zu viel Wasserspeicherung im Spiel. Wassereinlagerungen sind meist erblich bedingt. Die einzige wirkliche Lösung ist, die Ernährung auf ein spezielles System umzustellen und mit zusätzlichem aerobem Training das Wasser quasi aus dem Körper „herauszupressen“. Das System funktioniert so: An einem Tag isst Du bitte sehr viele Kohlenhydrate (ca. 75% der Tageskalorien), die zwei folgenden Tage hingegen sehr viel Protein (ca. 80% der Tageskalorienmenge). Auf Milchprodukte sollte aber weitgehend verzichtet werden. An den Proteintagen dürfen auch ein paar Nüsse gegessen werden. Besonders wichtig: An den Proteintagen bitte nicht zusätzlich salzen! An den Kohlenhydrattagen hingegen darfst Du normal salzen (bis 5 g pro Tag). Zum Training: An den proteinreichen Tagen machst Du bitte zusätzlich im Anschluss an das Gewichtstraining 45 Minuten Ausdauertraining auf dem Laufband. Der Puls sollte sich im Bereich 140-160 bewegen. Meiner Erfahrung nach wirst Du so in 2-3 Wochen Deine Wassereinlagerungen deutlich reduzieren können. Da diese Ernährungsweise auf Dauer recht eintönig ist, kannst Du nach 3 Wochen für 4-5 Tage auf normales Essen umstellen, bevor Du wieder 3 Wochen nach dem genannten System durchführst. Bitte die Lebensmittel variieren, damit Du Dich nicht einseitig ernährst und es Dir zudem nicht langweilig wird. Viel Erfolg!


Deine Eindrücke, Erfahrungen und Vorstellungen kannst du uns ganz offen schildern. Nimm Kontakt mit uns auf - am besten über unser Kontaktformular.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.