Was ist eigentlich... höchstmöglicher Hydrolysegrad?

Aminosäuren in Tabletten- oder Kapselform werden meist aus Whey-Hydrolysat hergestellt. Das Wheyprotein wird dafür durch das Hydrolyse-Verfahren aufgespaltet. Im Vergleich zu den aus den meisten Proteinshakes bekannten Formen des Wheyproteins - Konzentrat und Isolat - treten im Whey-Hyrdolysat daher viele freie Aminosäuren und Dipeptide (wie beispielsweise die vorteilhafte Kombination aus Beta Alanin und L-Histidin) auf, die besonders schnell verfügbar ist.

Wenn wir für unser Spitzen-Aminoprodukt also höchstmöglich hydrolysiertes Whey verwenden, dann sind mehr freie Aminosäuren und Dipeptide technisch einfach nicht mehr möglich!

Warum dieser Aufwand? Speziell in Verbindung mit hartem Training will der Sportler normalerweise ausreichend Aminosäuren zuführen, die möglichst schnell dort verfügbar sind, wo sie gebraucht werden. Der höchstmögliche Hydrolysegrad liefert dabei bis zum Mehrfachen an freien Aminosäuren im Vergleich zu herkömmlichen Wheyhydrolysat-Produkten. Mit nur einer Portion täglich gibt es so die volle Ladung in bester Qualität!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.