Was dich stark macht – auch in Quarantäne

Hast du dich auch schonmal gefragt, warum manche Leute so stark sind, obwohl sie gar nicht danach aussehen? Und andere wiederum nicht so gute Kraftwerte haben, obwohl sie super massig sind? Und stehst du vielleicht außerdem gerade vor dem Problem, dass du Deine Lieblingsübungen nicht zu Hause trainieren kannst, aber dennoch gerne darin stärker werden willst?


Ein Faktor für Kraft ist sicherlich die Genetik. Manche Menschen sind einfach so stark. Das kann an Hebeln, Kraft- und Lastarmen, Muskelfaseranzahl, -verteilung und vielen anderen Dingen liegen. Doch es gibt auch Unterschiede bei den Trainingsmethoden. Während z. B. ein 100 kg Bodybuilder, mit 200 kg im Kreuzheben im Gym als starkes Tier wahrgenommen wird, heben im Powerlifting die Leute mit 70 kg Körpergewicht oft so viel – und es ist nicht mal was super Besonderes.


Was sind also die Treiber für Kraft?

1. Koordination
2. Adaptation der Mechanorezeptoren
3. Muskelfaserquerschnitt


Wenn du nicht extrem austrainiert bist, ist Koordination der limitierende Faktor für deine Kraft. Hier liegt das meiste Potenzial. Gemeint ist damit einerseits die Koordination innerhalb des Muskels (intramuskulär), also wie viele Muskelfasern benutzt werden und wie schnell diese kontrahieren. Andererseits ist auch die Koordination beim Zusammenspiel verschiedener Muskeln essenziell (intermuskuläre Koordination).


Letztere trainierst du am besten, indem du die Übungen häufig, mehrfach (z. B. mindestens 3 mal) pro Woche, machst. Mit eher wenigen Wiederholungen. Selten bis zur Ermüdung. Und auch bei improvisierten Homeworkouts kannst du daran arbeiten. Dabei gibt es kein großes Geheimnis - Üb einfach deine Lifts!


Wenn du also z. B. normalerweise gerne Bankdrücken machst und jetzt keine Langhantel hast, schnapp dir einen Besenstiel, leg dich auf 2 Wasserkisten (auch wenn die Höhe nicht identisch zur Studiobank ist), üb deinen Spannungsaufbau und drück den Besenstiel. Wenn du ein bisschen mehr spüren willst, häng an jede Seite des Stiels einen Wassersixpack.


Fühlt sich komisch an? Das ist normal. Nutz diese Methode einfach als Warmup, bevor du dich dem restlichen Homeworkout widmest oder um dich vor der ersten Mahlzeit zu bewegen ( Wie deine Muskeln mehr Nährstoffe aufnehmen ). Es sind diese kleinen Dinge, die nach ein paar Wochen oder Monaten bereits große Unterschiede machen. Damit du koordinativ fit bist, ist die Versorgung mit essenziellen Mikronährstoffen, wie z. B. einer gut verfügbaren Magnesiumquelle, enorm hilfreich. Außerdem ist KREATIN ein Basic Supplement, wenn es um Kraftaufbau geht.


JETZT KREATIN ENTDECKEN


Also, nutze alle Möglichkeiten, die dir jetzt zur Verfügung stehen, um auch in der aktuellen Situation stark, gesund und in Shape den Sommer zu genießen!


Herzliche Grüße,
Vincent Braukämper
Strength & Performance Coach


Das könnte dich auch interessieren:

>Wie deine Muskeln mehr Nährstoffe aufnehmen

Tags: Training

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
VEGAN
Kreatin Kreatin
Inhalt 500 Gramm (58,38 € * / 1000 Gramm)
29,19 € *
VEGAN
Kreatin Zero Kreatin Zero
Inhalt 148.2 Gramm (26,45 € * / 100 Gramm)
39,20 € *